Hundeführerjacke Soonwald Plus

Der Markt bietet für Hundeführer und Nachsuchenführer mittlerweile eine große Auswahl an spezieller Bekleidung. Pfanner, Hart, AX und Soonwald sind dabei die wohl bekanntesten Marken.

Nach vielen Versuchen mit den verschiedenen Jacken bin ich letztlich – wie auch meine Kollegen der Nachsuchenstation Schwäbischer Wald und des Nachsuchenringes Heckengäu – bei dem von Kerstin Aff unter dem Produktnamen Soonwald hergestellten Modell geblieben. Der Grund ist recht einfach – diese Jacke hat einfach alles, was man benötigt und zudem bietet der Hersteller die Möglichkeit, eigene Features einzubringen.

Der Stoff ist aus extrem reissfestem Material, äussert robust und haltbar gegen Dornen und fast nicht kaputt zu kriegen – davon zeugen die Jacken, die seit vielen Jahren bei uns im Einsatz sind. Die Soonwald Plus ist sommers wie winters einsetzbar und hat einfach alles, was man benötigt. Bei heissen Temperaturen reicht ein T-Shirt oder besser noch ein Funktionsunterhemd, im Winter kann man den Komfort mit dem Zwiebelprinzip aus Funktionsunterwäsche und Fleece in diversen Stärken den aktuellen Temperaturen anpassen. Somit sind die Jacken das ganze Jahr nutzbar -ein klarer Vorteil gegenüber dickeren Jacken wie Pfanner oder AX!

An dieser Stelle beantworte ich gerne die immer wieder gestellte Frage nach der Dichtigkeit – ja, die Jacke ist dicht von innen nach aussen wie auch umgekehrt – zumindest eine Zeitlang, bis dann die eine oder andere Dorne ihren Weg durch den Stoff gefunden hat. Das hat aber in der Praxis keinerlei Bedeutung – selbst wenn von aussen keine Feuchtigkeit eindringt, von innen wird man, wie bei allen Jacken, in jedem Falle nass.

Ein gern von uns genutztes Feature ist die Möglichkeit, sich neben der Konfektionsgröße auch die Anzahl, Art und Position der Taschen individuell anpassen zu lassen. Für unsere Zwecke haben sich zwei Gerätetaschen für Garmin und Funk, zwei Brusttaschen mit Öse für Fährtenband, zwei Seitentaschen für Handschuhe, eine Tasche fürs Verbandset sowie eine große Rückentasche als zweckmässig herausgestellt. Ausserdem haben die Jacken einen fest eingenähten Schlüsselring, um den Autoschlüssel sicher zu befestigen, ein herausnehmbares Patronenetui und eine – wenn auch zugegeben sehr kleine – Handytasche.
Wir haben sowohl die Vorder- wie auch die Rückentasche mit einem Reissverschluss ausstatten lassen. Ein kleines, aber effektives Detail ist auch die Lasche für die lange Antenne des Garmin-Handgerätes – sie verhindert, dass einem das Ding immer in den unpassendsten Momenten vor Augen und Nase gerät. Der hohe und dicht schliessende Kragen und die Ärmelabschlüsse halten Nässe und Fichtennadeln ab. Dennoch ist es ratsam, den Nacken noch zusätzlich durch ein Nackenschild, wie es z.B. der sehr empfehlenswerte Nachsuchenhelm Protos von Pfanner hat, zu schützen.

Jede Jacke bekommt übrigens vom Hersteller eine individuelle, in der Tasche eingestempelte Seriennummer – so ist es auch nach Jahren noch möglich, exakt dieselbe Jacke nachzubestellen. Die neuen Modelle (rechts im Bild) sind übrigens aus extrem gut sichtbaren Leuchtrot gefertigt.

Mehr Infos über Hundeführer/Nachsuchenkleidung bei der Nachsuche Stromberg.

Produktinfo: Jagdbedarf Online

Fex Ott, Februar 2017

Menü